Feltria (Feltria) rouxi Walter, 1907

Männchen: Genitalplatten verbunden, nach vorn in einen kleinen Vorsprung ausgezogen, dorsal mit einer großen Platte, Epimeren nicht verbunden, P4 ventral mit einer Wulst, III-B-6 mit Vorsprung und 3 Borsten
Weibchen: neben dem Dorsalschild am vorderen Seitenrand ohne kleine Platten, am hinteren Seitenrand mit 2 Paar Platten, ventrale Glandularia auf großen Platten

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.


Verbreitung: Westpaläarktis, ohne Fennoskandien
Vorkommen: Bäche, Quellen
Literatur: Schwoerbel 1962b