Sperchon (Hispidosperchon) violaceus Walter, 1944

Männchen: Haut netzig, Idiosoma mit einem großen Dorsalschild, P2 und P3 an der Basis mit hyalinen Flanken, sklerotisierte Partien violett

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.


Verbreitung: Alpen, Pyrenäen, Tatra, Karpaten
Vorkommen: Bäche, Quellen
Literatur: Gerecke (ed.) 2010